Menu

Aktuelle Seite: StartseiteNatur erforschenDem Frühling auf der SpurHyazinthe im Glas

Wir ziehen eine Hyazinthe an

Material:
Wir brauchen eine Hyazinthenzwiebel, ein Glasgefäß mit einer Öffnung, auf der die Zwiebel später aufliegen kann und schwarze Pappe. Außerdem eine Schere, Klebstoff und eine Büroklammer. Auf die Pappe legst du einen Frühstücksteller und malst einen Kreis. Schneide die Pappe entlang der linie aus und knicke in zur Häflte und dann noch einmal zu einem Viertel. Jetzt kreuzen sich die Faltlinien in der Mitte und du kannst von außen zur Mitte hin den Kreis einschneiden. Nun kannst du den Kreis zu einem Hütchen zusammenkleben. Sichere die Klebefalz mit einer Büroklammer.

 

  1. Fülle das Glas nicht ganz mit Wasser, so dass noch zwei fingerbreit Abstand zum Rand besteht und setzte die Zwiebel auf den Rand.

  2. Decke jetzt die Zwiebel mit dem Papphütchen ab, so dass die Spitze kein Licht bekommt und stelle das Glas auf ein Fensterbrett. Nach einiger Zeit kannst du sehen wie unten aus der Zwiebel Wurzeln austreiben und zum Wasser wachsen. Achte darauf, dass die Wurzeln im Wasser sind, aber die Zwiebel nicht im Wasser steht.
  3. Danach bricht der Spross aus der Zwiebel. Jetzt kannst du das Hütchen abnehmen.
  4. Einige Tage später streckt sich der Spross und zwischen den Blättern ist der Blütenstand zu sehen.
  5. Bald gehen die sternförmigen Blüten der Hyazinthe auf.

Suz-AB_Hyazinthe_Anzucht.pdf

Zum Anfang